D | F | I

Der Cowboy aus der Schweiz und seine Ranch in Kanada


Irgendwo in Kanada, wo Wölfe, Bären und Elche im Einklang mit der Natur leben, steht eine Ranch. Dort sieht man manchmal den Cowboy auf seinem weissen Pferd beim Treiben der Black-Angus-Bullen. Die Eltern des Cowboys übernahmen eine Farm in Alberta/Kanada, als dieser gerade vier Jahre alt war. «Ich ritt mein Pferd und lebte für das Abenteuer, und so entdeckte ich die Espenwälder und die Prärie» schreibt der moderne Cowboy in seinem Buch.

Christoph E. Weder studierte Landwirtschaft und wurde Vieh-Spezialist für die Regierung von Alberta. Die Begegnung mit zwei naturnahen Rinderzüchtern aus Oregon gab seinem Leben eine völlig neue Richtung: Sie haben ihn für eine nachhaltige, schonende Art der Landwirtschaft inspiriert. 2003 bezogen Christoph und seine Frau Erika ihre eigene Ranch, die Spirit View Ranch, in der Nähe von Rycroft, Alberta. Ihr Vorsatz war und ist: «Die Natur füttert unsere Angus-Rinder und wir kümmern uns im Gegenzug um die Natur.»

Zusammen mit ein paar gleichgesinnten Ranchern begann Christoph Weder, die Ranchervereinigung «Heritage Angus Beef» aufzubauen. Ein Verzicht auf jede Art von Antibiotika und wachstumsfördernden Hormonen oder von anderen Zusätzen ist Voraussetzung, um dabei zu sein. Eine verantwortungsvolle, naturnahe Produktion in den Weiten Kanadas, zartes Black-Angus-Fleisch, das ist das Credo der Heritage-Gründer: «Be part of something good».

Beitrag im Schweizer Bauer 08.02.13

 
Aus dem Herzen Kanadas

Heritage Angus Rinder stammen aus Weidehaltung -das heisst, die schwarzen Rinder sind ganzjährig draussen auf den saftigen Weiden. Unser Heritage Angus Rindfleisch stammt von einer exklusiven Gruppe ausgewählter Angus Bauern in Kanada. Wegen ihres zarten, saftigen und aromatischen Fleisches ist diese Rinderrasse bei Geniessern sehr beliebt.

Logo Heritage Angus Beef

Broschüre 

Der Koch und der Cowboy

Der Koch und der Cowboy, ein Kochbuch mit der Geschichte vom Koch, dem Cowboy, der Besiedlung Albertas und 20 Rezepten, genauso wie unsere Eltern und Grosseltern kochten. Keine Edelstücke vom Rind, keine Photomontagen und vorallem kein Foodstyling. Alles wurde in der Küche vom Koch zu Hause gekocht und so Fotografiert wie es wirklich gekocht auch aussieht.

>>> das Buch bestellen